Eierschecke

Die Eierschecke ist eine Kuchenspezialität aus Sachsen und Thüringen

Zutaten:

Für ca. 20 Stücke

Für den Hefeteig

  • 400 g Mehl
  • 160 ml Milch
  • 25 g Hefe
  • 55 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Eigelb (Größe M)
     

Für die Quarkmasse:

  • 150 g Butter
  • 350 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 4 Eier (Größe M)
  • 1250 g Quark
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Saft von 1 Zitrone


Für den Butter-Guss:

  • 250 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 5 Eier (Größe M)
  • 150 g Vanillecreme (selbst gemacht oder gekauft)
  • 150 g Sahne
  • 50 g Mandelblättchen

Zubereitung:

Für den Hefeteig Mehl, Milch, Hefe, Zucker, weiche Butter, Ei und Eigelb zu einem glatten Teig verkneten und ca. 30 Minuten gehen lassen. Teig ausrollen und auf ein gefettetes Backblech geben. Für die Quarkmasse die Butter schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Zucker, Mehl, Eier, Quark, Milch, Salz und Zitronensaft zu einer glatten Masse vermischen. Butter langsam unterrühren. Masse auf dem ausgerollten Teig verstreichen. Für den Butterguss Butter ebenfalls schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Mehl, Zucker, Sahne, Salz und Zitronenschale mischen. Die Eier darunter rühren. Die flüssige Butter ebenfalls vorsichtig unterrühren, danach die erkaltete Vanillecreme vorsichtig unterrühren. Sahne steif schlagen und zum Schluss unter die Masse heben. Backofen auf 200 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Masse auf den Teig geben und glatt streichen. Mandeln darüber streuen. Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten goldgelb backen. Der Butterguß muss angestockt sein. Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen. Nach dem Erkalten in Stücke schneiden.